Präsentation anfordern

5 Tipps für Ihre Push-Nachrichten

04 Apr 2019

Pushen Sie noch Nachrichten oder schon Ihren Umsatz?

Kunden erreicht man heute leichter denn je. Hat man früher noch per Post Werbung gemacht, was nicht nur Zeit, sondern Geld gekostet hat, erledigt man heute das Marketing bequem vom Laptop aus. Ein Mittel ist dabei besonders effektiv und erreicht Ihre Kunden an jedem Ort, zu jeder Zeit: Die Push-Nachricht.


Laut einer Studie von Responsys haben 68 % aller Mobile-App User Push Nachrichten aktiviert. Das ist ein riesiger Markt, den Sie für Ihr Marketing nutzen können. Doch hier ist Vorsicht geboten. Wer seine Kunden zu oft Nachrichten schickt, der riskiert diese zu irritieren und läuft Gefahr, dass der Kunde gleich die ganze App deinstalliert.


Quelle: Responsys


Folgen Sie diesen 5 Tipps, werden Nutzer Ihre Push-Nachrichten nicht nur dulden, sie werden sie lieben:



1. Senden Sie nur Nachrichten, die Ihre Kunden interessieren


Machen Sie sich darüber Gedanken warum Kunden Ihre App benutzen. Rund 50 % laden Apps herunter, um spezielle Angebote zu bekommen. Andere möchten gerne ihren Bestellstatus überprüfen oder immer auf dem Laufenden über ihre Lieblingsmarken sein. Was es auch ist, konzentrieren Sie sich darauf, Ihren Kunden nur solche Nachrichten zu senden, die sie auch erhalten möchten.



2. Finden Sie den perfekten Zeitpunkt für Ihre Nachrichten


Timing ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht die perfekte Push-Nachricht zu kreieren. Laut einer Studie mit mehr als 100 000 Teilnehmern sind früh morgens und spät abends die schlechtesten Zeiten, um Push-Nachrichten zu senden, da Ihre Kunden vielleicht bereits schlafen oder sich für die Arbeit bereit machen. Der beste Zeitpunkt richtet sich jedoch stark an Ihr Geschäftsmodell. Wenn Sie eine Bar betreiben und wissen, dass Ihre Kunden noch unterwegs sind, dann kann 23:00 der perfekte Zeitpunkt sein, um mit Ihrem Push-Marketing zu überzeugen.



3. Finden Sie den perfekten Ort für Ihre Nachrichten


Ort-basierende Push-Nachrichten sind eine großartige Möglichkeit Ihr Marketing weiter zu perfektionieren. Mit diesen Nachrichten können Sie Ihren Kunden Nachrichten zukommen zu lassen, sobald diese in die Nähe Ihres Geschäfts kommen und sie so dazu zu bewegen spontan bei Ihnen vorbeizuschauen.



4. Senden Sie Flash Sales und spezielle Angebote


Lassen Sie ihre Kunden an exklusiven Aktionen teilhaben, die speziell an sie gerichtet sind. Push-Nachrichten eignen sich für zeitlich begrenzte Deals besonders gut, da sie Ihren Kunden ein Gefühl der Knappheit und Unmittelbarkeit vermitteln können, um diese zum Spontankauf anzuregen.Doch senden Sie diese nicht zu oft. Der Reiz besteht im begrenzten Angebot und verfällt mit einem Dauerrabatt.



5. Behalten Sie Ihr Nutzerverhalten im Auge


Wenn Sie Push-Nachrichten verwenden, können Sie genau analysieren welche Art von Nachrichten bei Ihren Kunden beliebt sind, welche Inhalte diese gerne sehen und wann der beste Zeitpunkt zum Senden ist. Nutzen Sie diese Informationen, um ihre Nachrichten immer weiter zu verbessern und diese zu perfektionieren. Wenn ein Kunde jedoch gar nicht auf Ihre Nachrichten reagiert, dann erwägen Sie, diesen weniger oder gar keine Nachrichten mehr zukommen zu lassen.



Folgen Sie diesen Tipps und Sie werden sich wundern, was eine kleine Nachricht für Ihren Umsatz und Ihre Kundenloyalität bedeuten kann.


Weitere Informationen rund um das Thema Push-Benachrichtigungen finden Sie hier.



Autor: Raphael-Geieregger, Student der FH Oberösterreich, Global Sales und Marketing in Steyr

Schreibe einen Kommentar
Weitere Beiträge

Do‘s and Don’ts mobiler Kundenbindungsprogramme
Do‘s and Don’ts mobiler Kundenbindungsprogramme

22 Aug, 19

weiterlesen
Mehr User Engagements durch Gamification
Mehr User Engagements durch Gamification

01 Aug, 19

weiterlesen
Das Fan-Prinzip: Was Fußball und Apple gemeinsam haben.
Das Fan-Prinzip: Was Fußball und Apple gemeinsam haben.

18 Jul, 19

weiterlesen